125. Geburtstag von Frankenstein-Schauspieler Boris Karloff

Obwohl er auch eine Menge anderer Rollen gespielt hat, wird Boris Karloff wohl für immer als das »Monster vom Dienst« in die Filmgeschichte eingehen. »Verantwortlich« dafür ist seine Rolle als Frankensteins Monster im Film »Frankenstein« aus dem Jahr 1931. Von nun an wird er die Bösewichte, Schurken und Monster nicht mehr los. ► Sein Geburtstag war am 23. November 1887

2013: Ein großes Themenjahr zum Nationalsozialismus

Das nächste Jahr wird sich intensiv mit der nationalsozialistischen Vergangenheit beschäftigen: Zum einen steht der 80. Jahrestag der Machtübertragung an Hitler (1933) und die Etablierung der NS-Herrschaft an. Zum zweiten jährt sich der 75. Jahrestag der Novemberpogrome 1938 („Reichskristallnacht“). Schließlich jährt sich auch der 50. Jahrestag des Beginns der Auschwitz-Prozesse, die 1963 begannen und sich bis in die 70er Jahre zogen.  Überall in Deutschland planen Kommunen, Vereine und Organisationen Veranstaltungen.

Thema im Juli: Die Weltmeisterschaft im Frauentragen

Weltmeisterschaft im Frauentragen

Okay, es gibt sicher wichtigere Events als die Weltmeisterschaft im Frauentragen. Aber für Journalisten, die bunte und skurrile Themen suchen, ist die bizarre Sportveranstaltung in Finnland sicherlich das Highlight des Monats: Bis zu 10.000 Gäste lockt das seit 1992 stattfindende verrückte Wettrennen in den knapp 5000 Einwohner zählenden Ort Sonkajärvi südlich des Polarkreises.Bei der Weltmeisterschaft im Frauentragen (»Wife Carrying World Championship«) tragen Männer ihre Frauen nicht auf Händen, sondern auf ihren Schultern [1]. Die Wettkampfpaare müssen dabei einen gut 250 Meter langen Parcours durchlaufen. Dabei geht es über Kies ebenso wie durch Wasserhindernisse. Das schnellste Paar geht als Sieger vom Platz. Jede Frau muss mindestens 49 Kilogramm wiegen und 17 Jahre alt sein, so bestimmt ein ausführliches Regelwerk, über das ein »International Wife Carrying Competetion Rules Committee« wacht. Weiterlesen